Vollstreckung

Mit einem Vollstreckungsbescheid (Vollstreckungstitel), der im gerichtlichen Mahnverfahren nach dem Mahnbescheid erwirkt worden ist,  können u.a. Inkassounternehmen die geldliche Forderung durch Einleitung von Zwangsvollstreckungsmaßnahmen wie der Konto-, Lohn- oder Mobiliarsvollstreckung beitreiben. Legt der Schuldner nicht binnen zwei Wochen Widerspruch ein, wird der Vollstreckungsbescheid rechtskräftig.